Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Die Pegauer Fleisch- und Wurstwaren GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit traditionsreicher Geschichte.

 

Fleischerei

 

Am 14. Juli 1958 gründeten die Fleischermeister Werner Heiland, Reinhold Fischer, Arthur Lorenz und Erich Jahn die Produktionsgenossenschaft des Fleischerhandwerks (PGH) "Vorwärts" Pegau. Produktionsstätte war die Fleischerei Heiland in der Kreuzgasse in Pegau.

 

Werner Heiland Reinhold Fischer Arthur Lorenz Erich Jahn

 

Fortwährende Produktionssteigerungen und das Überschreiten der vorhandenen

Kapazitätsgrenzen machten den Bau eines neuen Produktionsgebäudes dringend erforderlich.

 

Am 2. Juni 1986 konnte das neue Produktionsgebäude, mit ca. 2000m² Produktionsfläche eröffnet werden. Durch den Neubau wurden die Arbeits- und Lebensbedingungen merklich verbessert.

 

Der bisherige PGH-Vorsitzende Werner Heiland wurde am 15. März 1987 in den Ruhestand entlassen und Fleischermeister Frank Helfsgott trat seine Nachfolge an.

 

Mit der Einheit Deutschlands wurde der Betrieb in eine GmbH umgewandelt. Am 1. Januar 1991 erfolgte die Eintragung in das Handelsregister, unter dem Namen "Pegauer Fleisch- und Wurstwaren GmbH". Geschäftsführer wurde Frank Helfsgott.

 

Am 8. November 1995 erfolgte die Zulassung zum innergemeinschaftlichen Handel (EG-Betrieb). In den folgenden Jahren wurde der Betrieb in der Eulauer Straße 3 von Grund auf modernisiert um den heutigen hohen Anforderungen zu entsprechen.

 

Am 3. September 2003 ging der Geschäftsführer, Frank Helfsgott, in den wohlverdienten Ruhestand und Heiko Bade übernahm mit Gesellschafterin Heike Helfsgott die Geschäftsführung.